Am 25.03.2018 folgten über 70  Fahrerinnen und Fahrer dem Aufruf der Radsportsparte des SV Sülfeld zur 1. Sülfelder Frühlingsfrische. Geplant war eine 112 Kilometer lange Runde auf verkehrsarmen Straßen durch die Kreise Segeberg und Stormarn. Trotz Zeitumstellung erschienen alle zeitig und sogar das Wetter spielte mit.

Pünktlich um kurz nach 09:00 Uhr begaben sich die Teilnehmer in verschiedenen Leistungsgruppen auf die Strecke.
Von Sülfeld aus ging es über den Klingberg - beliebtes Ziel der meisten Touren nordöstlich Hamburgs - zum warm werden. Vorbei am Kloster Nütschau folgten, als kleine Reminiszenzen an die Frühjahrsklassiker in den südwestlichen Nachbarländern, ein kurzes Stück Kopfsteinpflaster und zwei kleine kurze, giftige Steigungen in Seefeld und am Butterberg. 
Auf kleinen asphaltierten Wirtschaftswegen rollten die Fahrerinnen und Fahrer im sanften auf und ab bis zum nördlichsten Punkt der Strecke in Klein Gladebrügge. Fast schon Toskana-Feeling, nur an den Temperaturen könnte beim nächsten Mal noch gearbeitet werden. Bis auf eine weitere Steigung hinauf nach Schwissel ging es entspannt rollend wieder Richtung Sülfeld. Nach einer weiteren Überfahrt des Klingbergs kamen alle zur wohlverdienten Pause nach 65 km wieder in Sülfeld an.
Das Team des SVS hatte in der Zwischenzeit die Tafel reich gedeckt, so dass sich einige der Teilnehmer nicht wieder losreißen konnten.
Die meisten aber begaben sich auf die Westschleife der Tour. Im Dreieck zwischen den Orten Todesfelde, Hartenholm (Austragungsort des legendären Rennens zwischen Porsche und Horex) und Itzstedt, wurde auf kleinen, überwiegend flachen Straßen gefahren. Mit reichlich Wind hätte man hier ein richtiges Frühjahrs-Rennen fahren können. Oder aber einfach den Rest der Strecke und die abwechslungsreiche Landschaft genießen.
Nach entspannten 112 Kilometern waren die Fahrerinnen und Fahrer wieder zurück in Sülfeld.

Eine rundum gelungene Veranstaltung, die unbedingt nach einer Wiederholung verlangt.Besonderen Dank verdient die Unterstützung der Sponsoren EDEKA Wittorf und Fa. Physiofit Günter Daniel  aus Sülfeld.

RTF 25.03.2018

RTF svs 25.03.2018