Bericht aus der Sparte Handball 2018/19

 Seniorinnen - Minimix

Seniorinnen

n der Saison 2018/2019 nehmen wir erstmalig in der Geschichte des SV Sülfeld am Spielbetrieb in der Schleswig-Holstein Liga und somit in der höchsten Spielklasse des Landes teil.

Durch sechs Neuverpflichtungen aus dem Umkreis und glücklicherweise einiger Spielerinnen mit Erfahrungen in höheren Spielklassen legten wir einen fulminanten Start in die neue Saison hin und befanden uns nach dem 5. Spieltag auf dem zweiten Tabellenplatz wieder. Im Laufe der Zeit wurden wir aber recht schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt und mussten feststellen, dass in der höheren Spielklasse wirklich jeder jeden schlagen kann und es sich ein wahrer Kampf um die Punkte und den Klassenerhalt entwickelte. Nach einer schwachen Phase und 5 Niederlagen in Folge trennte man sich im Januar von Trainer Matthias Steinhoff und wünschte sich durch neu/alt Verpflichtung Jork Reppin neuen Input und vor allem sportliche Leitung von außen. Nach zwei knappen Niederlagen schaffte man gegen direkten Tabellennachbarn der SG Dithmarschen den Umbruch und brachte zuletzt den bis dato amtierenden ungeschlagenen Tabellenführer an den Rand einer Niederlage. Unglücklich musste man sich in letzter Sekunde geschlagen geben, ist aber guter Dinge in den kommenden Spielen wieder etwas Zählbares verbuchen zu können.

Ziel der Mannschaft ist der Erhalt der Spielklasse und eine Position im gesicherten Mittelfeld, um die in den nächsten Spielen hart gekämpft werden wird.

Herauszustellen gilt der anhaltende Support der immer weiterwachsenden Fan-Base, die inzwischen bis zu 240 Zuschauer bei Heimspielen aufweist. Die Stimmung in der inzwischen in der Liga bekannten „Sülle-Hölle“ ist bei Gegnern berühmt und berüchtigt und stärkte uns schon das ein oder andere Mal in engen Spielen den Rücken. Wir bedanken uns bei allen Anhängern des Handball Sports für die unglaubliche Unterstützung und freuen uns auf den Rest der Rückrunde!


 

Minimix

Seit fast zwei Jahr treffen wir uns nun mittwochs zwischen 16 und 17 Uhr um den Jüngsten (Jahrgang 2011/2012) den Umgang mit dem Ball und der Hand näher zu bringen. Mittlerweile hat sich die Anzahl der Kinder auf 18 (12 Mädchen, 6 Jungen) erhöht.

Die Mädchen und Jungen haben ihre Fähigkeiten schon stark verbessert. So schaffen sie es nun auch schon den Ball einige Meter durch die Halle zu prellen, Ziele abzuwerfen, einen Ball sicher zu fangen und einem Mitspieler zu zuspielen.

Daher sind wir nun bereit für unser erstes kleines Turnier, zu dem wir uns im März in Sandesneben angemeldet haben, um uns mit anderen Mannschaften zu messen und Spielerfahrungen zu sammeln. Ganz besonders die Kinder sind schon sehr aufgeregt.

Wir haben viel Spaß an den Trainingsnachmittagen und freuen uns, dass die Kinder so regelmäßig in die Halle kommen. Bedanken möchte ich mich für die tatkräftige Unterstützung der Eltern beim Training.

Janine Klatt